MTB-Strecken

Geisbuehel-Strecke

Höhenprofil

16,65 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 16,65 km
  • Aufstieg: 636 Hm
  • Abstieg: 636 Hm
  • Dauer: 1:45 h
  • Niedrigster Punkt: 334 m
  • Höchster Punkt: 814 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Gipfel-Tour
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Geisbuehel-Strecke

Kurzbeschreibung

DAs Pielachtal wird einerseits durch die Pielach, andererseits durch die stark verbreiteten Dirndl-Sträucher geprägt. Die Geisbühel-Strecke ist eine hervorragende Möglichkeit, von beiden einen tollen Eindruck zu erhalten.

Startpunkt der Tour

Rabenstein an der Pielach

Wegbeschreibung

Die Geisbühel-Strecke führt rechtsseitig am Pielachtal-Radweg durch das Rabensteiner Ortszentrum bis Warth. Danach auf der L 107  bis Tradigist. Im Zentrum von Tradigist links abbiegen in Richtung Eschenau.
Bei der  Tradigister Stockschützenanlage (Holzhaus) weiter am Güterweg “Unter-Zögernitz“, vorbei am gleichnamigen Bauernhof wo ein steiler Anstieg bis zur Abzweigung “Geisbühel-Rabenstein“ beim Marterl beginnt.
Variante 1: links ein herausfordernder Anstieg zur “Josef-Franz Hütte“
Variante 2: rechts über den Güterweg “Röhrenbach“ zurück zum Bahnhof Rabenstein.

Anfahrt

Aus Linz: Autobahn A1, Abfahrt St.Pölten Süd, rechts abbiegen auf Mariazeller Bundesstraße B20, nochmals rechts abbiegen in die Pielachtal Bundesstraße B39, geradeaus bis Rabenstein an der Pielach
Aus Wien: Autobahn A1, Abfahrt St.Pölten Süd, rechts abbiegen auf Mariazeller Bundesstraße B20, nochmals rechts abbiegen in die Pielachtal Bundesstraße B39, geradeaus bis Rabenstein an der Pielach
Mit der Bahn: Westbahn bis St.Pölten, Mariazellerbahn bis Rabenstein an der Pielach

Parken

Bahnhof Rabenstein an der Pielach

Öffentliche Verkehrsmittel

Mariazellerbahn

Weitere Infos / Links

 Mostviertel Tourismus
Töpperschloss Neubruck
Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/204 44
info@mostviertel.at  
www.mostviertel.at

 
Gemeinde Rabenstein an der Pielach
3203 Rabenstein an der Pielach, Marktplatz 6
Tel. 02723/22 50, Fax DW 44
gemeinde@rabenstein.gv.at
www.rabenstein.gv.at

Ausrüstung

Die Strecke sollte nur mit einem funktionstüchtigen Mountainbike in Angriff genommen werden.

Sicherheitshinweise

Bitte vor jeder Fahrt die Ausrüstung überprüfen! Ein Radcheck auf Funktionstüchtigkeit kann lebensrettend sein. Und natürlich: Helm tragen

Karte

Mountainbike-Karte Mostviertel, 5.Auflage 2010

Tipp des Autors

Als kulturelle Sehenswürdigkeiten locken die kulturträchtige Ruine, die spätgotische
Pfarr- und zugleich Taufkirche von Dr. Franz Kardinal König und die Natur-Gärten rund
um das Hotel “Steinschalerhof“ sowie ein „NatUr“wald in der “Klimabündnis“- (seit 1997) und FAIRTRADE- (seit 2010) Gemeinde Rabenstein an der Mariazellerbahn.

Wanderung auf den Geisbühel

Eine Wanderung auf den 849 m hohen Geisbühel (Josef Franz Hütte), vorbei an der Burg-Ruine (495 m), ist lohnendes Ziel eines Tagesaus-fluges. Von dort genießt man einen herrlichen Blick über die Voralpen mit der markanten Silhouette des Ötschers. Rabenstein liegt nicht nur am „Großen Pielachtaler Rundwanderweg 652“ sondern auch der Europäische Fernwanderweg E 4 sowie der Pilgerweg nach Mariazell verlaufen durch das Gemeindegebiet im “Tal der Dirndln“.

Seit 2009 ergänzt ein  “Tut-gut-Wanderweg“ das rund 100 km um-fassende markierte Wanderwegenetz.

Grennhorn Hill

Ein stilechter Saloon bildet das Kernstück des Westerndorfes am “Greenhorn Hill“. Es besteht aus einem Gefängnis mit einer “Jailhouse-Bar“, dem “Bootshill“, einer Bogensport-Anlage und einer “Dorfkapelle“ (geeignet auch für Feiern, Kinderlager und “Wildwest“-Hochzeiten).

Info: “Sam“ Hochgerner – 0676-7466161