Ausblick auf das Stift Herzogenburg, © ttd Stixenberger

Andreas-Friedenswarte am Halterberg

Aussichtspunkt, Aussichtswarte

Beschreibung

Die Andreas-Friedenswarte am Halterberg bei Rassing liegt in der Mostviertler Genusswander-Landschaft von Kapelln. Hier wartet ein erfrischendes Voralpen-Panorama, das bei gutem Wetter bis hin zu Schneeberg und Ötscher reicht. Der Aussichtspunkt wurde 2004 errichtet.

Die Marktgemeinde Kapelln an der Perschling – zu der auch die Katastralgemeinde Killing zählt – gilt als geographischer Mittelpunkt Niederösterreichs. Berechnet hat das der Geometer DI Schubert. Nach ihm wurde die ebenfalls in Kapelln liegende Max Schubert-Warte benannt, die die genaue Mitte kennzeichnet.

Ein Besuch der Andreas-Friedenswarte lässt sich gut in eine schöne Wanderung rund um Kapelln einbauen.

Erreichbarkeit für Wanderer
Die Andreas-Friedenswarte ist direkt mit dem Auto erreichbar. Zu Fuß bietet sich ihr Besuch im Rahmen einer Rundwander-Tour rund um zahlreiche Katastralen der Gemeinde Kapelln an. Die aussichtsreiche Wanderung führt über mehr als 20 Kilometer hinweg über leichtes Gelände.

Eigenschaften

  • auch direkt mit dem Auto erreichbar
  • Lage in der Gemeinde, die als errechneter Mittelpunkt Niederösterreichs gilt

Extra-Tipps:

  • Im angrenzenden Katzenberg steht die älteste Kirche im Pfarrgebiet.
  • Die naheliegende Max Schubert-Warte markiert den Mittelpunkt Niederösterreichs.

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung