Weinbaugebiet Traisental

Weinregion mit Esprit

Jung, aufstrebend und mit langer Tradition, wie ein Weinkernfund aus der frühen Bronzezeit (2.000 v. Chr.) belegt. Seit Jahrtausenden prägt der Weinbau Geschichte und Landschaftsbild. Inmitten von fruchtbarem Ackerland und ausgedehnten Auwäldern erheben sich die teils winzigen Terrassenweingärten.

Weine mit puristischer Eleganz

Der südliche Nachbar der Weinregion Wachau ist für Kenner längst schon mehr als ein Geheimtipp. Einige Weißweinproduzenten zählen zu den Besten in ganz Österreich und wecken auch international Aufmerksamkeit. Ihre Weine bestechen durch puristische Eleganz und die mineralische Note. Den Charakter prägen kalkreiche Böden und das Wechselspiel von pannonischen und atlantischen Einflüssen.

770 Hektar groß ist das Weinbaugebiet. Die meistangebaute Rebsorte ist der Grüne Veltliner. Seit dem Jahrgang 2006 bieten die Traisentaler Winzer zwei Weißwein-Sorten mit klarem Geschmacksprofil an: TRAISENTAL DAC Grüner Veltliner und TRAISENTAL DAC Riesling. DAC steht für Districtus Austriae Controllatus und garantiert, dass Wein mit dieser Bezeichnung typisch für die Region ist.

Weiß und Rot

Beachtlich ist die Bandbreite an typisch österreichischen Grünen Veltlinern in unterschiedlichsten Spielarten. Außerdem gedeihen Riesling, Chardonnay, Weißburgunder und Rivaner. Immer mehr Winzer setzen auf Rotweine wie Zweigelt, Pinot Noir und Cabernet Sauvignon.

Im Einklang mit der Natur

Ziel vieler Traisentaler Winzer ist es, auch zu den Besten zu gehören, wenn es um nachhaltige Weinproduktion geht. Zu diesem Zweck haben sich interessierte Winzer in der „Sustainable Winegrowing Traisental“ (SWT) zusammengefunden.
Gemeinsam arbeiten sie daran, mit vorhandenen Ressourcen schonend und maßvoll umzugehen. Das erste Projekt „WEINKLIM“ startete im Jänner 2009. Dabei suchen die Winzer zusammen mit renommierten Forschungseinrichtungen nach Möglichkeiten, wie das Traisental am besten auf den Klimawandel reagieren kann. Das ökologische Ziel ist es, CO2-Emissionen bei der Weinproduktion und ihrer Vermarktung (Verpackung, Transport) zu reduzieren.
www.sustainable-winegrowing.at

Kellergassen mit Flair

Die Traisentaler Kellergassen haben Flair. Als besonders malerisch gelten die Ahrenberger und Eichberger Kellergasse zwischen Sitzenberg-Reidling und Traismauer. Beide zusammen bilden die längste ganzjährig bewirtschaftete Kellergasse Niederösterreichs. Von den vielen Heurigen hat zu jeder Jahreszeit einer offen – die meisten natürlich in den warmen Monaten.

Traisental DAC

Seit dem Jahrgang 2006 gibt es auch in der Rad- und Weinregion Traisental DAC-Weine der Sorten Grüner Veltliner und Riesling.